Amselweibchen am Futterplatz

Amseln sind sehr aufmerksam und vorsichtig

Immer wieder ist es mir eine große Freude, Vögel im Garten zu beobachten und für die Aktion „Stunde der Wintervögel“ von NABU und LBV Vögel zu zählen. Obwohl nur eine Stunde lang gezählt werden soll, bin ich fast den ganzen Tag draußen im Garten. Die Sonne hat das Dauergrau der vergangenen Tage endlich beendet: Besonders das Abendlicht bringt wunderschöne leuchtende Farben. Auch der Schnee am nächsten Morgen schafft eine ganz besondere Stimmung: Nichts hält mich mehr am Schreibtisch. Wieder gehe ich raus und fotografiere die wunderschönen gefiederten Gäste.

Eichelhäher mit Nüssen

Regelmäßig kommen zwei Eichelhäher, die eifrig Nüsse einsammeln und Vorräte anlegen.

Feldsperling im Schnee

Ob der Feldsperling auch in diesem Jahr zu den Verlierern zählt, wird das Ergebnis der Zählung zeigen. In meinem Garten kann ich diese Vögel häufig beobachten. Oft kommen sie in Gruppen gemeinsam mit Haussperlingen und vertilgen große Mengen der angebotenen Körner.

Blaumeise

Auch Blaumeisen sind regelmäßige und häufige Gäste. 

Rotkehlchen im Schnee an der Futterstelle

Im Gegensatz zu den Sommermonaten sehe ich Rotkehlchen nun wieder regelmäßig an der Futterstelle.

Buchfink im Schnee

Neben einigen weiteren Arten kann ich auch Buchfinken im Garten beobachten.