Feuersalamander von der Seite auf dem Waldboden

Was für ein Erlebnis! Wir waren bei strömendem Regen in den frühen Abendstunden im Wald unterwegs, als ein Feuersalamander unseren Weg kreuzte. Das Tier verharrte in absoluter Stille als es uns erblickte. Das war auch mein Glück, denn die Lichtverhältnisse waren denkbar schlecht. Vorsichtig legte ich die Kamera auf den Waldboden und machte einige Aufnahmen.
Mit den markanten gelben Flecken ist der Feuersalamander sehr auffällig. Die Tiere leben in Laubmischwäldern und kommen nur dort vor, wo sie naturnahe, saubere Quellbäche oder Kleingewässer finden. Im Gegensatz zu anderen Amphibien gebären Feuersalamander lebende Larven. Der kiemenatmende Nachwuchs wird direkt in das Wasser abgesetzt. Nach dem Bundesnaturschutzgesetz gehören Feuersalamander zu den „besonders geschützten“ Arten.

Selten habe ich einen Feuersalamander so schön beobachten und fotografieren können. Es hat sich gelohnt, bei dem Regenwetter draußen zu sein.

Feuersalamander von vorne